Sie befinden sich hier: Wibond.de  >  Mobiles Kommissionieren

Mobiles Kommissioniersystem von WIBOND:

Best Practice aus der Automobilbranche

In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen an den Warenstrom auch im industriellen Umfeld stark gewandelt. Kostenintensive Lagerhaltung wurde durch eine bedarfsgesteuerte Warenbeschaffung ersetzt. Daher müssen Zulieferer heutzutage auch kleinste Liefermengen innerhalb kürzester Zeit an unterschiedlichste Orte versenden können. Um dies umsetzen zu können, setzt man im Ersatzteilzentrallager eines der größten Automobilherstellers in Deutschland auf die WLAN basierte Put-to-light Technologie der WIBOND Informationssysteme GmbH, einem Tochterunternehmen der WITRON Gruppe.

In großen Kommissionierwägen (PickCarts) des Verteilzentrums werden die bestellten Artikel der zahlreichen Automobilwerkstätten entsprechend der jeweiligen Aufträge kommissioniert. Alle Fächer der PickCarts sind mit mehrfarbigen Kommissionieranzeigen und Sensorik von WIBOND ausgestattet. Über Förderbänder wird die Ware an verschiedene Arbeitsplätze gebracht, an denen der dortige Mitarbeiter die einzelnen Teile vom Band nimmt und deren Barcode abscannt. Das System ordnet den Artikel einem bestehenden Auftrag und somit einem definierten Regalfach zu. Durch Aufleuchten der Kommissionieranzeige am entsprechenden Fach, kann der Mitarbeiter die Ware schnell und zielgerichtet verteilen. Die Suche nach dem richtigen Kommissionierwagen wird durch ein Akustiksignal unterstützt. Hierzu hat WIBOND eigens ein Summermodul pro Wagen und Regalebene in das Put-to-Light-System integriert.

PickCart zum schnellen und fehlerfreien Kommissionieren

Eine speziell von WIBOND entwickelte Sensorik, welche selbst einen schnellen Einwurf kleiner, in Plastiktüten verpackter Gegenstände, ins Fach sicher erkennt, dient dabei der Flächenbereichsüberwachung. Sie stellt die korrekte Fachablage sicher und weist auf Fehler optisch und akustisch hin. Die bestückten PickCarts werden schließlich zur finalen Auftragsabwicklung zum Versand geschoben.


Die benötigte Mobilität, Flexibilität und Systemstabilität wird einerseits durch den Akkubetrieb des Kommissioniersystems und andererseits durch die drahtlose, bidirektionale Kommunikation zwischen Regal und Warenwirtschaftssystem via 5 GHz WLAN erreicht. Jedes Regal ist mit einem eigenen Akku und einem WLAN Modul ausgestattet. Der Akku sichert die Funktionalität über mehr als 2 Betriebsschichten. Dabei wird permanent die verfügbare Restlaufzeit berechnet. Bei Erreichen eines einstellbaren Schwellwertes (bspw. 30 Minuten Restlaufzeit) meldet das System den bevorstehenden Akkuwechsel ans Regal und die übergeordnete Software, sodass ein durchgängiger Betrieb und ein stabiler Prozess gewährleistet sind.

Über WIBOND
Mit über 35-jähriger Erfahrung plant, entwickelt und produziert die WIBOND Informationssysteme GmbH digitale Visualisierungssysteme zur Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen. Als Spezialist für maßgeschneiderte Sonderlösungen bietet WIBOND im Bereich der Industrie-Applikationen ein breites Produktportfolio und alle Werkzeuge für die visuelle Fabrik im Sinne der Industrie 4.0-Philosophie.