Sie befinden sich hier: Wibond.de  >  Produkte  >  Industriemonitore/IPC  >  Industriemonitor-Applikationen  >  MDE-System

MaschinenDatenErfassungs-System

Moderne Produktionsanlagen sind in der Regel prozessorgesteuert. Über entsprechende Schnittstellenwandler und WIBOND Middleware werden die Maschinendaten direkt an Ihre IT-Systeme übertragen. Auch alte Maschinen können über spezielle Wandler in das MDE-System eingebunden werden.

Die Maschinendatenerfassung dient der Analyse von Produktionsprozessen mit dem Ziel die Maschinenlaufzeiten und deren Auslastung in der Wertschöpfungskette zu optimieren. Dabei werden Produktionszeiten und Maschinenstillstände verursacht durch Restzeiten und Störungen, ausgewertet, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu ermöglichen.

Die wesentlichen Maschinendaten sind die Produktionsmenge, die effektive Fertigungszeit, die Rüstzeit, die Stillstandzeiten durch Störungen und der Energiebedarf. Daraus ermittelt sich die Auslastung, die Maschinenverfügbarkeit sowie der Maschinenzustand und ggf. die Wartungsintervalle.

Das WIBOND MDE- & Steuerungs-System ermöglicht die Datenerfassung, deren statistische Auswertung und Weitergabe an übergeordnete IT-Systeme. Eine Nachrüstung des MDE-Systems ist einfach, effizient und unabhängig von Maschinenhersteller und Maschinenalter möglich.

Industrie 4.0 in fünf Schritten

Das MDE-System der WIBOND Informationssysteme GmbH erfasst die Maschinen- und Prozessdaten und übermittelt diese an einen Serverdienst. Dieser wertet die erfassten Daten aus und visualisiert sie direkt an der Produktionslinie und/oder am Arbeitsplatz von Schlüsselpersonen (Manager, Produktionsleiter, Servicetechniker, etc.).

Der große Vorteil des WIBOND-Systems ist die Individualität der einzelnen Bereiche: Erfassen, Übermitteln, Auswerten und Visualisieren. Sie bekommen als Kunde immer eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre Produktion.

Die Datenerfassung bei diversen Störungen oder Maschinenzuständen erfolgt entweder über direkte Schnittstellen an den Maschinen oder über das Bedienpersonal mittels Eingabegerät.

Die Übermittlung der Daten kann über das bestehende Firmennetzwerk erfolgen oder über ein autark eingerichtetes WIBOND-Netzwerk (Kabel, WLAN, Funk).

Die Datenhaltung der im MDE-System anfallenden Daten erfolgt optional über die mögliche Anbindung an beliebige Kundendatenbanken.

Die Auswertung erfolgt auf einem zentralen Serverdienst, von welchem aus die gewonnenen Informationen (Soll, Ist, Trend-Vergleich, Auslastung, Gutteile, Ausschussquote, Stillstandzeiten, etc.) an die gewünschten Medien verteilt werden.

Die Visualisierung bzw. die Informationswiedergabe erfolgt nach Ihren Vorstellungen. Sie können hierbei alle WIBOND-Komponenten frei kombinieren, bzw. das System in der Zukunft erweitern.